Please install Flash® and turn on Javascript.

Australien Tour - Blog

Willkommen auf unserem Australien Tour Blog. Hier werden ab und an die neusten news geposted.
  • Die neuste Bilder sind auf Flickr zu finden.
  • Unsere Route kann auf Google Maps verfolgt werden.

Archive Page 3



Stopover in Dubai

Unsere Anreise verlief getrennt. Alex fliegt ab MĂĽnchen nach Dubai, Matthias von Hamburg aus.
Treffpunkt ist der Departure Bereich am Flughafen in Dubai.
Beide FlĂĽge waren halwegs angenehm. Zumindest so angenehm wie ein ca. 6h langer flug mit 300 anderen Menschen in einer SardinenbĂĽchse (made in Touluse) nun mal sein kann.
Das wetter in Dubai ist sehr warm/heiĂź und schwĂĽl.
38°C und ca. 70% Luftfeuchtigkeit (Laut unserem Taxifahrer ist die Luftfeuchtigkeit meist das doppelte der Temperatur), dazu abartige Sonneneinstrahlung.
Was uns erst in Dubai bewusst wurde war die Tatsache das wir uns im Ramadan-Monat befinden.
Also KEIN Essen in der Ă–ffentlichkeit, trinken ist ebenfalls Tabu!!!
DAS hätte man vor dem Frühstück wissen müssen… nächstemal sind wir schlauer, und schlagen uns rechtzeitig die Bäuche voll….
Das Hotel mar sehrgut. Es war ein einheits-3-Sterne Hotel, mit großen Sauberen Zimmern. Das ganze für 40€/Nacht/Nase. Alle pikobello sauber und Ordentlich. Nur die Klimaanlage war auf Haarsträubende 21°C eingestellt!!!
Der Plan war sich ein Ticket fĂĽr den BIG-BUS zu kaufen, und dann damit (Stadtrundfahrt) Dubai zu erkunden.
Leider war das Ticket ordentlich teuer, 175Dirham!!
Das nächste Problem lag darin das die Haltestellen des Busses stets gut versteckt waren. Wir haben also die Bushaltestelle schlicht und einfach nicht gefunden. Im nachhinnein war´s halt ein 350Dirham-Fehler die Tickets zu kaufen.
Wenigstens hatten wir den Busplan, in dem alle nennenswerten Sehenswürdigkeiten eingzeichnet waren. Diese sind wir dann zu fuß und mit dem Taxi (<10€ für einmal Diagonal durch die Stadt) abgeklappert:

Burj al Arab:
DSC_3609

Das Hotel list auf den ersten Blick sehr Sehenswert, wird aber dem Hype den man aus den Medien kennt nicht gerecht. Einfach zu klein! ?
Besuchen kann man das Hotel wohl nur mit Voranmeldung und „Tie“, also nichts für uns!
Trotzdem gabs da einen super Strand (Badehosen vergessen) und tolle Fotos vom Hotel.
Ski-Dubai:
Wir waren beide sooooo kurz davor 2h Skifahren zu gehen. Das ganze kostete (inkl. Ski-Ausrüstung) ca. 30€/2h, also nicht teurer als in den Alpen.
Allerdings handelt es sicht nicht um die Ski-Dom den man vielleicht aus dem Fernsehen kennt, sondern eher um eine „unsscheinbare“ Skihalle mit angeschlossener Mega-Mall.

Old Souk:
DSC_0074

Mit dem Taxi zum Fort „Fajidi“ um den Old-Souk zu suchen. Nach 60min planlosem umherlaufen haben wir den Markt dann durch zufall gefunden. Hier gibt es alles zu kaufen. Primär aber fake-Rollex, Stoffe und Essen. Das ganze entsprich in etwa dem was man sich unter einem orientalischen Markt vorstellt, nur ordentlich und Aufgeräumt.
Zu fuß gings dann weiter zum Gold-Souk. Der Fußweg war sehr schön, aber auch anstrengend. Temperatur war trotz der späten Stunde (nach 21Uhr) noch immer bei ca. 30°C, Luftfeuchtigkeit doppelt ! Der Weg führt am „Dubai-River“ entlang, bis zu einer Unterführung.
Gold Souk:
Im prinzip das gleiche, nur neben fake-Rollex gibt’s noch (fake???) Goldschmuck und Echtes-Japan-Imitat-Spielzeug.
Baustelle:
Es gab noch die ein oder andere Baustelle zu besichtigen. Um verwirring auszuschlieĂźen haben die Baustellen alle den gleichen Namen: DUBAI
Wer es nicht gesehen hat, glaubt es nicht. Eine 12Spurige Autobahn führt vorbei ein riesiegen Glasfasaden und Mega-Baustellen der anderen Art. Hier entstehen Hotels der Spitzenklasse mitten im größten Bau-Dreck. Die ganze Stadt brauch noch mindestens 5Jahre. Was dann entstehen wird ist allerdings einmalig. Vielleicht Vergleichbar mit Las-Vegas, nur mindestens 5mal größer/Imposanter.


Route

Laut Google Maps benötigt man fĂĽr die Rundtour 5 Tage…

Theoretical Route

Hier kommt man zur Route auf Google maps.


Hello world!

Dies ist der aller erste post auf diesem Blog…